Zum Inhalt
MSc Vorlesungsseminar

Mobilitätswende in Stadt und Land - Good Practices aus planerischer Perspektive

Die Mobilitätswende wird derzeit in vielen verschiedenen Disziplinen diskutiert und ist vielbeachteter Gegenstand unterschiedlicher Akteursgruppen in unseren Stadtvierteln, Städten und Regionen. Die räumlich-planerische Perspektive auf die Transformation zu einem nachhaltigen Mobilitätssystem spielt dabei eine wichtige Rolle: welche Akteure können welche Maßnahmen umsetzen? In welchen Räumen funktionieren welche Maßnahmen? Im Seminar entwickeln wir einen systematischen Katalog sinnvoller Strategien und innovativer Gestaltungselemente nachhaltiger Mobilität aus einer räumlich-planerischen Perspektive. Ziel ist es, einen Überblick über das Spektrum der zahlreichen Möglichkeiten zu geben, die Transformation zu nachhaltiger Mobilität zu gestalten. Der explizit planerische Ansatz unserer Analysen führt uns dabei vor Augen, wie raumsensibel diese Maßnahmen sein müssen, um ihr volles Potenzial zu entfalten: ist die Maßnahme für einen urban oder ländlich geprägten Raum geeignet? Zielt die Maßnahme auf Verkehrsvermeidung oder –verlagerung? Welche räumlichen Voraussetzungen braucht es dazu? Ergebnis ist dann ein Good-Practice Katalog, den wir gemeinsam erarbeiten.

Kursdetails: LSF  |  Moodle


Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.