Zum Inhalt

Abschlussarbeiten

Eine Betreuung für Ihre Abschlussarbeit gesucht? Wir betreuen Arbeiten in einem vielfältigen Themenspektrum, sprechen Sie uns an! Ob Sie sich bereits für ein Thema entschieden haben oder noch auf der Suche nach einem spannenden Projekt sind, aufgrund des breiten Themenspektrums grundlegender Fragestellungen am Fachgebiet sind wir an vielen Themen interessiert. In diesem Dokument haben wir bereits einige Hinweise und Tipps zum Ablauf vorbereitet.

Eine Auflistung bisher betreuter und abgeschlossener Arbeiten:
 

Masterarbeiten

Titel

Studiengang

Betreuer:in

Jahr

„Das Donut-Ökonomie Modell im Kontext raumplanerischer Anwendbarkeit am Beispiel von Amsterdam“ MSc Raumplanung (TUD) Meike Levin-Keitel 2022
„Nachhaltige und zukunftsfähige Perspektiven für die touristische Entwicklung im ländlichen Raum. Zukunftsszenarien für die Region Schwarzatal in Thüringen“ MSc Raumplanung (TUD) Meike Levin-Keitel 2022
„Neue Wohngebiete in Suburbia – Progressive Stadtentwicklung oder monotone Einfamilienhausgebiete? Eine Analyse anhand von Fallbeispielen aus der Region Münster“ MSc Raumplanung (TUD) Meike Levin-Keitel 2022
„Potenziale digitaler Beteiligungstools für grenzüberschreitende Planungsprozesse -Entwicklung geeigneter Kriterien für die Region Oberrhein“ MSc Raumplanung (TUD) Meike Levin-Keitel 2022
„Die Bewerbung des Ruhrgebietes für Olympia 2032 / 2036 - Mögliche Auswirkungen der Austragung der Olympischen Spiele auf die infrastrukturellen Rahmenbedingungen und die nachhaltige Entwicklung des Ruhrgebietes“ MSc Raumplanung (TUD) Meike Levin-Keitel 2021

„Vergleichende Untersuchung der Straßenquerschnittsgestaltung von Hauptverkehrsstraßen in ausgewählten deutschen Städten“

MSc Raumplanung (TUD)

Meike Levin-Keitel

2021

„Freie Fahrt für den Radverkehr? Fahrradstraßen in deutschen Städten“

MSc Raumplanung (TUD)

Meike Levin-Keitel

2021

„Umsetzungshindernisse und Lösungsansätze bei Projekten zur Förderung des nicht motorisierten Verkehrs“

MSc Raumplanung (TUD)

Meike Levin-Keitel

2021

„Angebotsqualität des Radverkehrs im Hauptverkehrsstraßennetz von Bocholt, Münster und Mönchengladbach“

MSc Raumplanung (TUD)

Meike Levin-Keitel

2020

„Parken an Hauptverkehrsstraßen in deutschen Städten“

MSc Raumplanung (TUD)

Meike Levin-Keitel

2020

„Angebotsqualität und Führung des ÖPNV an Hauptverkehrsstraßen in deutschen Städten“

MSc Raumplanung (TUD)

Meike Levin-Keitel

2020

„Angebotsqualität des Radverkehrs auf Hauptverkehrsstraßen in deutschen Städten“

MSc Raumplanung (TUD)

Meike Levin-Keitel

2020

„Angebotsqualität des Kraftfahrzeugverkehrs auf Hauptverkehrsstraßen in deutschen Städten“

MSc Raumplanung (TUD)

Meike Levin-Keitel

2020

„Climate-Friendly Urban Mobility Governance Structures and Practices Promoting Integrated Land-Use and Transport Planning“

MSc European Master in Territorial Development (LUH)

Meike Levin-Keitel

2020

„Gentrification in Frankfurt: cause and effect mechanisms and control strategies – The role of public revaluation policies“

MSc European Master in Territorial Development (LUH)

Meike Levin-Keitel

2019

„Die Internationale Gartenausstellung Metropole Ruhr 2027 zwischen Blümchenschau und innovativer Regionalentwicklung – eine Betrachtung der formatorientierten Planung im Ruhrgebiet“

MSc Umweltplanung (LUH)

Meike Levin-Keitel

2019

„The Politicalness of the Contemporary Planner A Case Study in Two Towns“

MSc European Master in Territorial Development (LUH)

Meike Levin-Keitel

2019

„Bewertung der aktuellen und zukünftigen Flächennutzung - Das 30 Hektar Ziel der Bundesregierung Deutschland: Anstoß für einen nachhaltigen Gedanken und realisierbares Ziel?“

MSc Umweltplanung (LUH)

Meike Levin-Keitel

2019

„Wohnbauerweiterung Lüneburg - Raumstrukturelle Analyse zur Eignung von potenziellen Wohnbauflächen anhand einer GIS-basierten Multikriterienanalyse“

MSc Umweltplanung (LUH)

Meike Levin-Keitel

2018

„Tactical short-term interventions in city planning: A valuable tool for local governments to create liveable cities or a red herring?“

MSc European Master in Territorial Development (LUH)

Meike Levin-Keitel

2018

„Planning for people in the face of global change – impact of the Quick Action approach on the sustainable transformation of our cities into places that support people's happiness“

MSc European Master in Territorial Development (LUH)

Meike Levin-Keitel

2018

„Ökologisches Wohnen in gemeinschaftlichen Wohnprojekten – Untersuchung zur Beitragsleistung gemeinschaftlicher Wohnprojekte für eine ökologisch-nachhaltige Stadtentwicklung“

MSc Umweltplanung (LUH)

Meike Levin-Keitel

2018

„Hochwasserschutz am Rhein im Regierungsbezirk Düsseldorf Geschichte, Maßnahmen, Akteure und Konflikte“

MSc Umweltplanung (LUH)

Meike Levin-Keitel

2017

„Lokale Vulnerabilitätsanalyse des Handlungsfeldes Stadtentwicklung – Identifizierung hitzesensibler Bereiche am Beispiel der Stadt Hannover“

MSc Umweltplanung (LUH)

Meike Levin-Keitel

2017

„BürgerInnenbeteiligung ohne Dialog? Evaluation von Partizipationsverfahren am Beispiel des Stadtentwicklungsprozesses "Mein Hannover 2030"“

MSc Umweltplanung (LUH)

Meike Levin-Keitel

2016

„"Mein Hannover 2030" - Ein Beispiel von Good Governance?“

MSc Umweltplanung (LUH)

Meike Levin-Keitel

2016

 

Bachelorarbeiten

Titel

Studiengang

Betreuer*in

Jahr

„Gehwege sind zum Gehen da“ BSc Raumplanung (TUD) Meike Levin-Keitel 2022
„Urbane Dörfer auf dem Land“ im Stadt-Land-Diskurs BSc Raumplanung (TUD) Meike Levin-Keitel 2022

„Mobile Dienstleistungen im ländlichen Raum an der Schnittstelle zwischen Mobilität und Grundversorgung am Beispiel Amt Süderbrarup“

BSc Raumplanung (TUD)

Meike Levin-Keitel

2021

„Gesundheitsförderung und Nutzungskonflikte durch Hundehaltung in Großstädten“

BSc Raumplanung (TUD)

Meike Levin-Keitel

2021

„Zu Fuß unterwegs an städtischen Hauptverkehrsstraßen - Wie unterscheidet sich die Qualität der Angebote für den Fußverkehr in unterschiedlichen Städten?“

BSc Raumplanung (TUD)

Meike Levin-Keitel

2020

„Angebotsqualität des Fußverkehrs auf Hauptverkehrsstraßen in deutschen Städten“

BSc Raumplanung (TUD)

Meike Levin-Keitel

2020

„Die Wirksamkeit von Planungsinstrumenten zur Steuerung von Gentrifizierung am Beispiel der Sozialen Erhaltungsverordnung Hamburg-Sternschanze“

BSc Landschaftsarchitektur und Umweltplanung (LUH)

Meike Levin-Keitel

2018

„Umsetzung der Synergien von Gewässerschutz, Hochwasserschutz und Biotopverbund an der Rodernberger Aue im Landkreis Schaumburg“

BSc Landschaftsarchitektur und Umweltplanung (LUH)

Meike Levin-Keitel

2018

„Das Potenzial von Fernerkundungsdaten für stadtklimatische Betrachtungen“

BSc Landschaftsarchitektur und Umweltplanung (LUH)

Meike Levin-Keitel

2017

„Ein Entwicklungskonzept zur Förderung von Freizeit, Erholung und Tourismus für das stillgelegte Gemeinschaftskraftwerk Veltheim und die umliegende Weseraue“

BSc Landschaftsarchitektur und Umweltplanung (LUH)

Meike Levin-Keitel

2017

„Entwicklungsoptionen für eine naturnahe Wietze - Landschaftsfunktionen erfassen und bewerten, Szenarien entwickeln, Maßnahmen vorschlagen“

BSc Landschaftsarchitektur und Umweltplanung (LUH)

Meike Levin-Keitel

2017

„Nachhaltige Ansätze zur Reduzierung des Wasserverbrauchs in dem Gouvernement Albatinah im Oman“

BSc Landschaftsarchitektur und Umweltplanung (LUH)

Meike Levin-Keitel

2017

 

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.