Zum Inhalt
09.06.2022

Regionale Transition-Arena in Hannover

Am 1. Juni fand in der hannoverschen Nordstadt, im Coworking-Space Hafven, die Regionale Transition-Arena des Projekts MoveMe statt...

08.10.2021

AESOP TG Planning Theories (Plural): Year One

Ben Davy, Meike Levin-Keitel and Franziska Sielker just founded the new TG Planning Theories! In Year One, we want to start with a series of MARVEL...

06.09.2021

Auftakt mobil ans #werk

Mobilität gemeinsam weiterdenken – Unser Ziel für die kommenden neun Monaten zusammen mit der Stadt Burgwedel, Bürger:innen und Unternehmen ...

29.06.2021

Internationale Forschung

Als Doktorandin untersucht Nadezda Krasilnikova die Potenziale flexibler Lebens- und Arbeitsformen für die verkehrssparsame Raumentwicklung.

27.04.2021

Arbeitspapier 2

Unser zweites gemeinsames Arbeitspapier Perspektiven einer sozioräumlichen Transformation zu nachhaltiger Mobilität ist fertig!

15.04.2021

Zukunftswettbewerb #mobilwandel2035 wählt das Projekt mobil ans #werk aus

JProf. Dr. Meike Levin-Keitel und ihr Team freuen sich sehr, als eine der Gewinner:innen des Zukunftswettbewerb #mobilwandel2035 ...

09.03.2021

Mitarbeit am Weissbuch DiDaT

150 WissenschaftlerInnen und PraktikerInnen präsentieren Orientierungen und Wegweiser für einen verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Daten ...

01.12.2020

Arbeitspapier 1

Das Nachwuchsforschungsprojekt MoveMe freut sich, das erste gemeinsame Arbeitspapier vorstellen zu dürfen.

03.12.2020

FONA: Köpfe der Zukunft

Prof. Dr. Meike Levin-Keitel forscht mit ihrem Team zu einer multioptionalen Mobilitätskultur im Projekt MoveMe.

19.11.2020

Gemeinsamer Forschungsworkshop von RTD und RAM

Die Fachgebiete „Räumliche Transformation im Digital Zeitalter“ (RTD) und „Raumbezogene Modellierung“ (RAM) fokussieren beide stark auf das Thema...

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.